Ernährungscheck & Vital-Analyse

Im Überfluss zum Mangel

Die Bevölkerung der Industrienationen, vor allem auch schon die Kinder, befindet sich in einem teilweise fast schon erschreckenden Gesundheitszustand.

junk food fries mit matschigem burger

Dieser Umstand verwundert  angesichts des vielfach vorhandenen Überflusses und des enormen Aufwands für optimale medizinische Versorgung.

Die Ernährung erfüllt einerseits oftmals nicht einmal mehr ihre elementarsten Aufgaben, ist andererseits vielfach sogar die Ursache einer ganzen Reihe von so genannten „Zivilisationskrankheiten“.

Vielen von uns ist leider das von Natur aus gegebene Verständnis für eine ausgewogene, maßvolle und den eigenen Lebensumständen angepasste Ernährung abhanden gekommen.

Die Vital-Analyse als erster Schritt des Lernens

grüner apfel in weisser schale

Wissen Sie, wie viel Benzin Ihr Auto für 100km benötigt? Sie prüfen regelmäßig Wasser- und Ölstand?

Und wieviel Energie benötigen Sie? Und woher kommt die denn eigentlich? Und was hätte Ihr Körper denn sonst noch alles gerne, um optimal zu „funktionieren“?

Am Beginn einer angestrebten Änderung des Ernährungsverhaltens muss man sich zunächst einmal mit Grundlegendem beschäftigen.

Dazu gehört die Auseinandersetzung mit den 5 Bilanzen unserer Ernährung.Pie chart diagramm

  • Energiebilanz
  • Bilanz der Hauptnährstoffe Kohlenhydrate, Fette und Proteine
  • Vitaminbilanz
  • Mineralstoffbilanz
  • Flüssigkeitsbilanz

Im Zuge einer Vital-Analyse, auf Basis eines mehrtägig geführten Ernährungsprotokolls für Sie erstellt, wird ein genau auf Ihr Ernährungsverhalten abgestimmter Soll-Ist Vergleich erstellt.

Dieser ist einerseits als Spiegelbild Ihrer Ernährungsmuster eine großartige Veranschaulichung, andererseits Basis für erste Schritte der Adaption, der Umstellung und des Lernens.

Quantität & Qualität

Dem sehr individuellen und komplexen Thema Ernährung in seiner Gesamtheit kann aber dieser Zugang allein oft nicht gerecht werden. Denn Nahrung soll auch „Leben“ in sich tragen. Und dieser Faktor ist nicht messbar, dieser universelle Motor unseres Daseins sprengt jede Kategorisierung.

Wem also der Gedanke, das ein Lebensmittel mehr ist, als die Summer seiner in Laborwerten ausgewiesenen messbaren Parameter, dem wird die Bevorzugung möglichst naturbelassener und behutsam verarbeiteter  Nahrung als sinnvoll erscheinen.

Fruchtsalat

Pasta Mix

Bunte Gewürze auf Löffeln

Olivenöl Ausguss Flasche

 

 

 

 

 

 

Kaufen Sie bewusster und selektiver ein, lernen Sie neue Produkte und Lebensmittel kennen, verwenden Sie unterschiedliche und alternative Zubereitungsarten.

So kann man Zug um Zug ein neues Verhalten adaptieren, und plötzlich macht es Sinn….denn Sie wissen jetzt „warum“! Spaß und Genuss sind dabei ständige Begleiter.

Die Kommentare sind geschlossen.